Die Sorte ist in Deutschland aus einer Kreuzung von Annanasrenette X Purpurroter Agatapfel 1878 entstanden und wurde nach dem Justizrat Von Zuccalmaglio benannt.

Die Frucht ist klein bis mittelgroß. Die Grundfarbe ist grün bis gelblich mit rötlicher Deckfarbe. Das Fruchtfleisch ist gelblich, mittelfest, sehr saftig und hat einen feinen mildsäuerlich weinigen Geschmack mit feinem Aroma. Die Sorte ist ein Winterapfel und ein sehr guter Tafelapfel.

Die Pflückreife setzt im letzten Septemberdrittel bis Mitte Oktober ein. Genussreife ist von November bis April. Die Sorte hält sich auf dem Normallager bis März.

Der Baum wächst schwach bis mittelmäßig und ist daher auch für kleinere Grundstücke geeignet.

Die Blüte erscheint mittelfrüh und ist witterungs- und spätfrostunempfindlich. Die Sorte wird von den folgenden Sorten befruchtet: Croncels, Goldparmäne, Boikenapfel, Landsberger Renette, Oldenburg.

Der Ertrag setzt früh ein und kann als mittel bis hoch angesehen werden, mit einer geringen Alternanzneigung.

Es besteht eine Anfälligkeit für Obstbaumkrebs und auch für Mehltau, jedoch keine besondere Anfälligkeit für Schorfbefall. Bei hohem Fruchtansatz sollte ausgedünnt werden, da dann eine Neigung zu Kleinfrüchtigkeit besteht. Weitere besondere Anfälligkeiten bestehen nicht. Insgesamt ist der Baum robust.

Die Sorte benötigt einen genügend feuchten Standort, Trockenheit wird schlecht vertragen. Der Boden sollte durchlässig und offen sein. Lagen bis zu 400 m werden gut vertragen.

Bezugsquellen:
Baumschule Baumgartner, Hauptstr. 2, 84378 Nöham, Tel. 08726-205 www.baumgartner-baumschulen.de

Back to Top

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.