Home Rezepte Maronen kochen und braten
 

Nächste Termine

Maronen kochen und braten | Drucken |

Zuerst die Maronen mit einem Messer kreuzweise einschneiden. Diese Einkerbung verhindert, dass diese Früchte nicht aufplatzen.

Maronen ersetzen vorteilhaft die Kartoffeln und haben einen Nussigen Geschmack. Darum geben Sie diese Esskastanien nun in einen Topf. Bitte geben Sie Wasser hinzu, bis diese Früchte bedeckt sind.

Nun stellen Sie den Topf auf die Herdplatte und bringen ihn bei geschlossenem Deckel zum Kochen. Nach etwa 15-20 Min. dürften die Maronen weich sein (je nach Größe der Früchte) das erkennen Sie da die Schale nun leicht aufplatzt. Gießen Sie die gekochten Nussfrüchte durch ein Sieb und lassen Sie sie etwas abkühlen.

Danach können Sie die Maronen mit einem Messer von der Schale befreien, indem die sie Messerspitze an die abgehobene Schale ansetzen und mit gelindem Druck abheben.
Beim Kochen der Maronen verwandelt sich der hohe Stärkeanteil in Zucker und erhalten dadurch ihren typischen Geschmack.

Maronen braten:

Die Esskastanien (ebenfalls vorher kreuzweise einschneiden) werden ohne Fett und bei großer Hitze besonders schonend zubereitet und das süßliche Aroma tritt noch intensiver, als beim Kochen hervor.

Durch das Schauglas des Backofens sehen Sie „nach etwa 15-20 Min“ wenn sich die Schale abhebt. Nun die Früchte aus dem Ofen nehmen abkühlen lassen und wie zuvor behandeln.

Rezept von Gerhard Schiefer