Home Rezepte Gänsekeulen mit Orangenrotkohl
 

Nächste Termine

Gänsekeulen mit Orangenrotkohl | Drucken |

Zutaten:

4 Gänsekeulen + 1 Apfel 
1 Zwiebel + 6 Zweige Majoran
100 ml Rotwein + 150-200 ml klare Brühe (Huhn)
600 g Rotkohl + 2 Orangen
100 g Schalotten + 1 Msp, Nelken und Zimt
2 EL Olivenöl + 1-2 EL Aprikosen-Konfitüre
I Packung Kartoffelknödel halb & halb
Salz + schwarzer Pfeffer
Evtl. Speisestärke + Saucenbinder

Zubereitung:

Backofen auf 160° vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert) Apfel und Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Majoran waschen. Die Gänsekeulen kalt abspülen und trocken tupfen.

Je 2 x 2 Gänsekeulen in einen Bratschlauch geben, jeweils mit der Hälfte des Apfels, der Zwiebel und des Majorans. Dazu „pro Bratschlauch“ 3 EL Rotwein und 4 EL Hühnerbrühe zufügen, und im Backofen bei 160° C ca. 2 Std. braten.

In der Zwischenzeit den Rotkohl putzen und in feine Streifen schneiden bzw. „Glas- oder Dosen-Rotkohl nehmen“ die Schalotten schälen, fein würfeln und in 2 EL Olivenöl glasig dünsten.

Rotkohl zugeben, restlichen Rotwein und 100 ml Brühe zuschütten und mit Salz, Pfeffer, Zimt, Nelken und Muskatnuss würzen. Das Ganze 20-30 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen. Nun „EINE“ Orange schälen, in Stücke schneiden und die Fruchtstücke „Kurz vor Ende der Bratzeit“ zu dem Rotkohl geben.

Die andere Orange auspressen und in den Rotkohl geben, mit Essig, Salz und Pfeffer und der Aprikosenkonfitüre abschmecken.

Nun die Knödel nach Packungsangabe zubereiten. Die Gänsekeulen aus dem Ofen und aus der Bratfolie nehmen, auf ein Backblech legen, mit Salzwasser bestreichen (Einpinseln) und bei 220° C (Umluft nicht empfehlenswert) ca. 10 Min. krossbraten.

Den Bratenansatz aus der Bratfolie durch ein Sieb, in einen Topf gießen, das Fett abschöpfen ggf. etwas Brühe angießen, aufkochen und mit Saucenbinder, Speisestärke zu einer festen Sauce binden.

Nun die Gänsekeulen mit Rotkohl, den Knödeln und der Sauce anrichten und mit Majoran garnieren.

(Rezept von Gerhard Schiefer)