Reiche Kartoffelernte der Offenthaler Grundschüler | Drucken |

Die 14 Teilnehmer des Workshops „Kartoffelstudie II“ der Offenthaler Wingertschule genossen den Erfolg ihrer Arbeit: Linda, Odenwälder Blaue und Rote Emmalie (Kartoffel des Jahres 2018) lauten die Namen der bunten Kartoffeln, die die Kinder mit großem Vergnügen ernteten. Was im April mit der Anpflanzung als „Kartoffelstudie I“ des Obst- und Gartenbauvereins Offenthal begann, fand am 25. August mit der trotz Trockenheit guten Ernte seinen kulinarischen Abschluss. In der Mensa der Wingertschule wurden die bunten Kartoffeln unter der tatkräftigen Hilfe der Kinder zu drei verschiedenen Kartoffelsalaten verarbeitet und anschließend zusammen mit Würstchen verzehrt. Außerdem konnte jeder Teilnehmer noch 1 kg der verschiedenfarbigen Kartoffeln mit nach Hause nehmen.

Dieser Workshop wird vom OGV Offenthal bereits seit dem Jahr 2008 für den Förderverein der Wingertschule Offenthal durchgeführt. Die kontinuierlich gestiegenen Teilnehmerzahlen und das große Engagement der Kinder ermutigen die Verantwortlichen des OGV, den Kindern auch weiterhin die Natur näher zu bringen. Danken möchte der Vorstand des OGV allen Helferinnen und Helfern, insbesondere Robert Gangnus, der seinen Garten zur Verfügung stellte.

Redaktion: Ute Osiander