Home Aktivitäten Erfolgreiches Kelterfest des OGV Offenthal
 

Nächste Termine

Erfolgreiches Kelterfest des OGV Offenthal | Drucken |

Trotz des schlechten Wetters kamen über 900 Besucher auf das Festgelände des Reit- und Fahrvereins Offenthal, um das traditionelle Kelterfest des OGV Offenthal am 20. und 21. September 2014 zu feiern. Größte Attraktion war wieder einmal die Herstellung des frischen „Süßen“. Aus 10 Kilogramm Äpfeln lässt sich bis zu fünf Liter Saft gewinnen.

Am Kelterworkshop für den Förderverein der Offenthaler Wingertschule nahmen 20 Kinder teil. Großen Spaß hatten sie am Waschen der Äpfel, die anschließend im Muser zerkleinert wurden. Dies ist die Vorbereitung des eigentlichen Keltervorgangs, indem die Apfelmasse in die Obstpresse gefüllt und der Saft herausgepresst wird. Der Lohn der Arbeit ließ sich gleich an Ort und Stelle genießen – der frische Süße schmeckte den Kinder so gut, dass sie ihre mitgebrachten Flaschen damit füllten. Doch nicht nur ihnen schmeckte der frische Süße – die vollen 3-Liter-Kanister waren am Ende ausverkauft.

„Bringt Eure selbst geernteten Äpfel mit! Wir machen Saft daraus.“ Auf diesen Aufruf hin brachten die Besucher ca. 1.000 kg Äpfel vorbei, um sie an Ort und Stelle zu Saft verarbeiten zu lassen und in Kanistern oder als „Bag-in-Box“ mitzunehmen. Möglich macht dies der Pasteur des OGV Offenthal: Die Maschine erhitzt den Apfelsaft für kurze Zeit auf etwa 80 Grad. Anschließend wird er in einen doppelwandigen Beutel gefüllt und ist bei entsprechender Lagerung mindestens ein Jahr haltbar.

Am Samstagabend lockte die „Äppeljam“ auf das Festgelände. Die Musiker spielten für das begeisterte Publikum bis Mitternacht. So mancher der Äppelcocktails konnte zu späterer Stunde nicht mehr angeboten werden, da die Zutaten ausgegangen waren.

Am Sonntag ging es ab 11:00 Uhr weiter mit dem Keltern. Wer eine Pause einlegen mochte, konnte sich beim Frühschoppen stärken. Großen Anklang fand auch das beliebte Gärtnercafé des OGV mit den vielen selbstgebackenen Kuchen.

Auch bei dieser Veranstaltung wurde das Motto des OGV, „Natur gemeinsam erleben“, erfolgreich umgesetzt. Kleine und große Besucher konnten erfahren, was aus Äpfeln gemacht werden kann. Dies solle anspornen, die Streuobstbestände rund um Offenthal wieder intensiver zu nutzen.

Der Vorsitzende des OGV Offenthal, Matthias Würz, konnte im Verlauf des Festes das 250. Vereinsmitglied begrüßen. Er bedankt sich – auch im Namen des gesamten Vorstands – an dieser Stelle bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Besonders positiv war die Mitarbeit vieler jugendlicher Vereinsmitglieder, berichtet Matthias Würz stolz. Auch die um den Festplatz ansässigen Vereine haben großen Anteil am Erfolg, haben sie doch ihr Gelände oder ihre Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Redaktion: Ute Osiander